Login   |   Impressum   |   Datenschutz
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
     +++  Baumpflanzaktion  +++     
     +++  Gedanken zum Familientag  +++     
     +++  Bericht zum Dorffest 2018  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Seelingstädter Dorfleben e. V.

Der am 15.02.2013 gegründete Verein führt den Namen „Seelinstädter Dorfleben e. V.“ und hat seinen Sitz in Seelingstädt. Derzeit besitzt der Verein 15 Mitglieder.

 

Zweck des Vereins ist die Förderung des kulturellen Dorflebens für alle Altersgruppen. Desweiteren ist der Verein für die Organisation und Durchführung kultureller Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit den anderen örtlichen Vereinen und Körperschaften zuständig. Ebenso für Vorhaben, die nachhaltig die gemeindliche Identität und Entwicklung fördern, für Projekte, die Vorhaben des Vereins über die Region hinaus bekannt machen und für die Förderung der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Senioren.

 

Der Verein arbeitet mit Vereinen und anderen Körperschaften im Ort und darüber hinaus zusammen, die ähnliche Ziele und Zwecke verfolgen.

 

Es werden durchschnittlich vier Veranstaltungen jährlich geplant und durchgeführt, darunter die Seniorenfrauentagsfeier, das Dorffest und die Weihnachtsfeier für unsere älteren Mitmenschen.

 

Artikel Amtsblatt

 

 

Kinder-  und Dorffest in Seelingstädt

 

Wie in den vergangenen Jahren schauten wir immer wieder zum Himmel, ob es der Wettergott diesmal gut mit uns meint. Dieses Jahr hatten wir Glück und der Regen suchte sich andere Orte.

 

Am Freitag ging es mit der Hüpfburg und dem Büchsenwerfen los, man konnte sich auch mit Knüppelkuchen stärken. Bereits am Freitag wurden die Kinder geschminkt, dies wurde durch die LRS-Selbsthilfegruppe Grimma durchgeführt. Ab 20.00 Uhr heizten uns die DJ’s Ronny und Silvio ein. Wer wollte, konnte am Abend auch noch leckere Cocktails trinken.

Massenhaft Besucher waren nicht da, was wahrscheinlich mit dem Eröffnungsspiel der Europameisterschaften in Frankreich zu tun hatte.

 

Der Samstag begann mit dem Aufräumen. Zum Mittag war bereits die Gulaschkanone einsatzbereit. Viele kamen auch mit Töpfen und versorgten ihre Lieben zu Hause mit Essen.

 

Für unsere Kinder war ein Hüpfburg aufgestellt worden, wer wollte, konnte basteln oder Seifenblasen machen. Für ganz Mutige gab es das Bierkistenstapeln, wobei 16 oder 17 gestapelte Kisten eine beträchtliche Höhe darstellten. An diesem Nachmittag wurde auch der Beste im Luftgewehrschießen ermittelt und andere wiederum versuchten ihr Glück bei der Tombola. Am Samstag dann wurden die Kinder durch die Kita Pusteblume geschminkt.

 

Samstag, ab 14.30 Uhr erfreuten uns die Kinder der Kindertagesstätte Pusteblume mit einem wunderschönen Programm. Anschließend spielte die Musikschule Fröhlich mit ihren Akkordeons verschiedene Melodien, wobei der Kaffee mit dem selbst gebackenen Kuchen gleich viel besser schmeckte. Danach kamen die Kinder auf ihre Kosten – mit ihrer Zauberschau begeisterten „The Perays“ nicht nur die kleinen Gäste, die auf der Bühne mit einbezogen wurden.

 

Langsam stieg die Spannung, weil unser Programm „Seelingstädt feiert Olympia“ erwartet wurde. Wie es sich für Olympia gehört, wurde das Programm mit dem Fackeleinlauf eröffnet. Es waren Gäste aus allen fünf Kontinenten zu Gast. Auch der Sport kam nicht zu kurz, so wurde geboxt, Gewichte gestemmt, mit der Kugel gestossen, geritten und gelaufen.

 

Unter anderem waren die Bee Gees aus Australien hier, Europa war mit Macarena und Voxxclub vertreten. Bei Amerika wurde live gesungen, getanzt, auch moderne Rhythmen wurden geboten. Aus Asien – konkret aus Japan – waren die Geishas zu Gast, welche von zwei Buddhas begleitet wurden. Als letzter Kontinent kam Afrika und jeder wusste was noch fehlte: das Männerballett. Sie tanzten zur Musik von Shakira, welche zur WM in Südafrika auftrat. Ohne Zugabe durften die „Männer“ die Bühne nicht verlassen. Nach dem grossen Finale waren alle erleichtert, dass sich das viele Üben gelohnt hatte. Nochmals unseren Dank an alle Mitwirkenden, für die viele Zeit, die in die Proben und Vorbereitungen gesteckt wurde.

 

Anschließend begann der Tanz mit unserer Disco. Gegen 21.00 Uhr traten noch zwei Künstler aus Leipzig auf, die mit ihren Auftritten den Nerv der Zuschauer besonders trafen. Dann konnte bis tief in die Nacht getanzt werden, was auch ausgiebig genutzt wurde.

 

Es war wieder ein gelungenes Fest, welches ohne die vielen freiwilligen Helfer, Sponsoren und Mitwirkenden nicht möglich gewesen wäre. Auf diesem Weg allen nochmals ein grosses Dankeschön.

 

 

 

Seelingstädter Dorfleben e. V.

Dorffest 2016

 

Dorffest in Seelingstädt, 8.-9. Juni 2018

 

Unser alljährliches Dorffest wurde in diesem Jahr um eine Woche nach vorn verlegt, da wir jeden Fußballfan (das sind so ziemlich alle) es ermöglichen wollten, für unsere Nationalmannschaft die Daumen zu drücken. Daumen wurden gedrückt aber, genützt hat es nichts. Im Gegensatz dazu sind die Veranstaltungen am Freitag und Sonnabend von wesentlich mehr Erfolg gekrönt wurden. Begonnen hat es am Freitag um 18 Uhr. Die Kinder nahmen die halbe Schmiedestraße in Beschlag, denn mit Kreide wurde die Straße optisch verschönert, mit Sackhüpfen wurden die Bilder verfestigt und mit Riesenmikado konnte man Kraft und Geschick beweisen. Beim Kinderschminken schlüpften alle Kinder stolz in eine neue Identität und wer gar zuviel Energie hatte, sprang sich auf der Hüpfburg müde. Im weiteren Verlauf des Abends kamen dann die etwas größeren Kinder bei der Disco auf ihre Kosten.

Der Samstag wurde mit einem zünftigen Mittagsmahl begonnen, denn gleich im Anschluss

kämpften 4 Mannschaften bei einer Schlauchbootregatta um den ersten Platz. Auch eine Damenmannschaft war mit von der Partie. Neben zwei Paddeln waren alle Mittel erlaubt, um schneller ins Ziel zugelangen. Unsere tapferen Damen belegten in heroischer Kampfweise erfolgreich den 4. Platz. Die Kinder drängten sich schon wieder beim Schminken und die äußerst reichhaltige Tombola war nach einer Stunde ausverkauft. Hauptgewinn war ein Fahrrad, aber auch Gutscheine zwischen 100, 75, 50, 25, 15 € und ein Bierkasten wechselten erfolgreich den Besitzer. Zur besten Kaffeezeit mit leckeren Kuchen sangen der Polenzer Männerchor. Aber auch die Pusteblümchen aus dem Kindergarten boten ein abwechslungsreiches Programm. Viele Besucher sahen danach das erste Mal eine Vorstellung der Square Dance Gruppe aus Leipzig und einige wurden in die Tanzweise gleich mit eingebunden. Parallel spielte außerhalb des Festzeltes die Märchenfee mit den Kindern ein Märchen. Danach begann die Seelscher Zeitreise, ein bunter Mix aus Fakten und Zahlen. Ca. 60 Laiendarsteller zwischen 5 und 75 Jahren boten ein Programm erster Klasse untermalt mit Daten über Künstler oder deren Werke. Geschichte und Statistik in einem. Dem Applaus zu Folge war es ein erfolgreicher Exkurs zwischen dem 17. und 20. Jahrhundert. Schauten wir am Mittag noch bange zum Himmel wegen der Gluthitze, so schauten wir jetzt nach oben ob der prallgefüllten dunkelschwarzen Regenwolken. Eine für den Abend geplante Feuershow musste auf Grund des Starkregens ausfallen, aber eine anfänglich als Hexe erkennbare Tänzerin zeigte ihre Biegsamkeit und Reize beim orientalischen Tanz. Der Tanz für Jedermann ging bis in die frühen Morgenstunden und für sehr viele war es wieder ein Zusammentreffen mit ehemaligen Klassenkameraden, Kollegen und ehemaligen Seelingstädtern. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Sponsoren, Akteuren und Helfern bedanken. Ihr habt mit viel Herzblut, Energie und Willenskraft ohne Aussicht auf eine Prämie ein wunderschönes Dorffest auf die Beine gestellt. Im Gegensatz zur Nationalmannschaft können wir auf volle Unterstützung durch die Bevölkerung zählen.

 

Seelingstädter Dorfleben

 

Dorffest 2018