Login   |   Impressum   |   Datenschutz
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
     +++  „Nur wer losgeht, kann ankommen“,  +++     
     +++  NEUJAHRSGRUSS 2019  +++     
03437 7609331
Link verschicken   Drucken
 

NEUJAHRSGRUSS 2019

07.01.2019

 

NEUJAHRSGRUSS

Allen Mitgliedern des Heimatvereins, allen Seelingstädtern,

allen Freunden und allen Unterstützern des Heimatvereins

und des Vereins- und Dorflebens,

wir wünschen allen Einwohnern von Trebsen und den Gemeindeteilen,-

wir wünschen Ihnen und uns

ein gutes, gesegnetes neues Jahr 2019

 

Wir wünschen allen Gesundheit,

gute Ideen, manchmal auch Träume

und wir wünschen Kraft, die Träume zu verwirklichen, -

wir wünschen allen, dass sie über die Belastungen des Alltags

das Schöne im Leben nicht übersehen.

Wir wünschen allen den Zauber und die Energie des Zusammenhalts

von der Familie, über das Dorf und die Stadt, bis in die Vereine,

wir wünschen allen Frieden,- Frieden von innen und Frieden von außen –

damit die Welt schön ist und für uns und unsere Kinder auch bleibt.

 

 

2019 – ein neues Jahr liegt vor uns, mit vielen neuen Möglichkeiten.

Man kann Angst davor haben, oder aber, man kann sich über die neuen Chancen freuen.

  • Wir Seelingstädter hoffen z.B., wie auch besonders Altenhain, dass das schnelle Internet kommt,- wir hoffen auch auf einen guten Gemeinsinn, -auf die Unterstützer derer, die bereits jetzt bessergestellt sind, damit die bisher Benachteiligten gleiche Chancen bekommen,-
  • wir hoffen, dass nach mehr als 25 Jahren Planungsvorlauf, die Trebsener Straße in Seelingstädt endlich gebaut wird,
  • wir hoffen, dass Lösungen für Radwege und damit für die Sicherheit besonders für unsere Kinder gesucht und gefunden werden.

 

Im Rahmen ihrer Möglichkeiten, zeigen z.B. die Seelingstädter Vereine und Gewerbetreibenden, was man bewegen kann, wenn man in der Zukunft einen Sinn sieht, wenn man anpackt und wenn man an Zukunft glaubt und gemeinsam daran arbeitet.

Der Heimatverein Seelingstädt hat im Glauben an die Zukunft des Ländlichen Raumes auch 2018 noch einmal 16 Bäume auf der Alten Altenhainer Straße gepflanzt. Der Freistaat Sachsen hat im Nachherein die Pflanzungen aus 2017 mit finanziert. Damit ist finanziell der Weg offen für weitere Neubepflanzungen, z.B. auch auf der Alten Klingaer Straße. Auch 2018 war für Seelingstädt und den Heimatverein ein sehr erfolgreiches und gutes Jahr. Man kann viel am Speicher ablesen, -wie an einem Barometer. Der HV hat viele Einzelveranstaltungen organisiert, wie ein WhiskyTasting, Geschichten bei Kaffee und Kuchen, ein Konzert mit dem „Bardenpack“, das Kochen mit Kindern und den Kinderfasching, auch Fasching für alle mit Krumys Disco. Wir hatten ein begeisterndes Konzert mit Maik Rose, wie auch die gelungene, große Frauentags Feier. Das traditionelle Maibaumsetzten mit Bockbier „Anstich“ und Tanz in den Mai war gut besucht. Zwei schöne Vorträge über Neuseeland haben wir erlebt, begleitet mit originaler neuseeländischer Küche und Cocktails. Der Heimatverein hat auf einer Busfahrt den schwarzen Müller in der Krabbat Mühle besucht und sich am (trotz des Regens) sehr erfolgreichen Dorffest beteiligt.

Im Juni hat der Heimatverein eine Lesenacht durchgeführt. Wir sind überrascht gewesen, wie viele Kinder begeistert dabei waren und im Speicher übernachtet haben. Mit Fahrrad und Kremser haben die Mitglieder des HV den Kühnitzscher Heimatverein und die originale und funktionstüchtige Bockwindmühle besucht. Wir haben den Blaulichttag der Feuerwehr mit unterstützt und traditionell im September den Tag des Offenen Denkmals „Entdecken, was uns verbindet“ mit Handwerksvorführungen als wunderschönen Familientag am Speicher gefeiert. Die Resonanz war mit mehr als 400 gut gelaunten Gästen überwältigend. Wir haben viele begeisterte Stimmen gehört, auch von Besuchern aus Leipzig. Ende September hat das Kabarett „die Pfeffermühle“ den Speicher mit einem „da Capo“ begeistert und anlässlich des Traditionellen Oktober-Tanzes haben wir den Maibaum mit Hilfe der Feuerwehr eingeholt. Irgendwann mal wird es vielleicht ein „Ständebaum“ mit den Zunftzeichen der ortsansässigen Handwerker und Gewerbetreibenden.

In der Reihe HERBSTLAUB war „Blätterrascheln“ das Thema des gut besuchen spanischen Konzerts mit einem Vortrag vom Jakobsweg, den der Vereinsvorsitzende Manfred Müller im September zurückgelegt hat. Dieser Vortrag wurde mit einem Klavierkonzert noch einmal wiederholt, weil Besucher wegen der großen Nachfrage beim ersten Mal abgewiesen werden mussten.

Sankt Martin hoch zu Ross begleitete über 150 Kinder und Erwachsene nach der Martinsandacht in der evangelischen Kirche zum Caritas Heim, um Martinshörnchen zu teilen und für die alten Menschen zu singen.

Heimatverein und Feuerwehr gedachten mit einem Kranz am Volkstrauertag gemeinsam der Toten.

Die letzten Höhepunkte für 2018 waren der Glühwürmchen Abend mit Glühwein und Roster nach dem Advents-Konzert im Rittersaal - zum ersten Leuchten des Weihnachtsbaumes am Speicher. Der Wichtelmarkt, unterstützt vom Seelingstädter Dorfleben e.V., Förderverein der Feuerwehr e.V. und dem Heimatverein Seelingstädt, den Blechbläsern um Reinhard Höfer, dem Bauhof und vielen engagierten Eltern und Helfern,- unter Leitung und Schirmherrschaft des Seelingstädter Kindergartens, war trotz Regens mit mehr als 300 Besuchern ein sehr schöner Nachmittag und ein guter Erfolg. Das Jahr beschließt ein Konzert des Gesangvereins „Germania“ mit anschließendem Treffen im Speicher.

 

Neben diesen großen Angeboten, lebt der Speicher durch regelmäßigen Treffen und Aktionen

Arbeits- und Hobbygruppen, treffen sich meist monatlich, manche wöchentlich: von Chronikgruppe, “Kaffeeklatsch“ mit selbst gebackenem Kuchen und Johannas Liederkreis uvam.

Interessierte sollten bitte immer auf unsere Homepage schauen.  Die Hobbygruppe Töpfern ist auf manchmal über 30 Kreative gewachsen, von den Kindern bis zu über 90 jährigen,- Line Dance wird geübt und wöchentlich angeboten.

Kochen mit Kindern hat nicht nur viele Kinder begeistert, sondern auch die Eltern. Wunderschöne Handarbeiten entstehen beim Sticken und Häckeln.

Kaffeeklatsch mit Uta und der Liederkreis mit Johanna sind regelmäßige, gut besuchte Runden im Speicher.

Für die Planung der Veranstaltungen der nächsten Jahre sorgen die „Kulturbanausen. Der Plan für den Speicher reicht bereits bis 2024

Aber alle diese Vorhaben benötigen für Vorbereitung, Organisation, Durchführung und Nachbereitung, viel Zeit,- sie sind nur durch viele Helfer möglich.

An einigen Veranstaltungen nehmen auch Senioren aus dem Caritas Pflegeheim mit großem Vergnügen teil.

Besonderes in 2018: Mitglieder des Heimatverein, der Kindergarten Pusteblume Seelingstädt und engagierte Helfer mit Traktor und großen Wasserfässern haben dafür gesorgt, dass unsere jungen, neu gepflanzten Bäumchen in diesem langen, sehr trockenem Sommer nicht verdorrt sind. Großen

Dank an sie auch von den Vielen, die die Alte Altenhainer Straße zu Fuß oder per Rad nutzen,- die auf den aufgestellten Bänken ausruhen und Natur und Landschaft genießen.

Neben den Gruppen sind die vielen liebevollen kleinen Dienste zu erwähnen, ohne die unsere Grünpflanzen nicht leben können. Die liebevolle Sorge um die Räume des Speichers, ist nicht selbstverständlich. Auch die Organisation bei der Raumvermietung muss gut klappen.

Am 31.August hat sich der Vorsitzende des Heimatvereins aus dem aktiven Berufsleben verabschiedet. Viele Seelingstädter, Vereine, Freunde und Kreise aus dem Speicher haben an der Verabschiedung teilgenommen und zum guten Gelingen beigetragen.

Wir haben einen Seelingstädter Gewerbestammtisch ins Leben gerufen, und sind eine stabile tolle „Truppe“. Begonnen haben wir unsere Runde mit der Zusammenarbeit in der Werbung und bei der Öffentlichen Wahrnehmung.

 

Auch 2018 sind etwa 3000 Menschen am und im Speicher gewesen und wir freuen uns, dass wir häufig unseren Bürgermeister Stefan Müller zu Gast haben

An den Arbeitseinsätzen war leider wenig Beteiligung, - außer beim Bäume pflanzen

 

Womit beginnt 2019:

Am 12. Januar sechs Whiskys bei unserem 2. WhiskyTasting, Karten nur auf Vorbestellung.

Das geplante Kinderkino am 02.Februar muss leider entfallen. Es ist wirtschaftlich nicht leistbar, was von Vermarktungsinstitutionen vom Veranstalter (HV) dafür verlangt wird.

Am 3. Februar traditionell: Geschichten bei Kaffee und Kuchen – ein unterhaltsamer Nachmittag für Senioren.

23.Februar Konzert mit MAGS , -vor allem für Jene, die Keimzeit, Hans-Eckardt Wenzel und Renft mögen, aber auch für Fans von CCR, JJ Cale, den Rolling Stones, den Beatles und vielen mehr, exklusiv arrangiert mit Lead- und Rhythmusgitarre, (Kontra-) Bass und Cajon. Mandolinenspiel, Kazoo und diverse Percussions runden das Klangerlebnis ab und geben Raum für Traditionales und Folksongs

Am 9. März lädt der Speicher zur jährlichen Frauentags Feier ein,- sie war immer gut besucht

Am 12.04.2019 laden wir „zum musikalisch kriminellen Dinner“ ein –Karten nur mit Vorbestellung.

 

Obwohl wir als Heimatverein mit dem Speicher viel Erfolg haben, ist die Zahl derjenigen, die tatsächlich anpacken, zu gering,- die Arbeit verteilt sich auf zu wenig Schultern. Das ist dauerhaft so nicht zu leisten.

Also, wer Freude hat, am Zusammen sein, am Planen und Organisieren,- der ist herzlich eingeladen.

Helfen Sie mit, dass der Ländliche Raum nicht abgehängt wird,- wir freuen uns über Interessierte.

 

Im Namen des Vorstandes des Heimatvereins Seelingstädt e.V.

Manfred Müller